Windows Server: RestoreHealth

Eigentlich wollte ich nur eine Windows Server Komponente hinzufügen, doch dann kam die Fehlermeldung, dass das Windows Komponentenrepository korrupt sei.

Hmm … soviel zur hohen Stabilität von Server 2016. Hier muss man also manuell eingreifen.


Nun, für Problemchen in einer Windows Installation, haben wir zum Glück seit geraumer Zeit eine DISM Zusatzfunktion und diese lautet auf:

dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth

Dabei wird versucht, die laufende Windows Installation zu reparieren. Das gleich kann man natürlich auch aus Windows PE heraus für nicht laufende (offline) Images oder gemountete WIM-Images tun.

Tja… und dann kam:

Error:
The source files could not be found. Use the “Source” option to specify the location of the files that are required to restore the feature.

Offenbar brauchte dism für meinen Problemfall die originalen Windows Sourcen. Und dafür braucht man z.B.: das originale Windows ISO Image, worin die install.wim mit den Setup-Images liegt.

Nachdem aber in der WIM Datei wieder mehrere Images für unterschiedliche Produkte liegen (Server Core, Advanced Server usw.), muss man vorher noch den korrekten Image-Index herausfinden, der zur aktuellen Installation passt.
Die Auflistung der Image-Indizes samt weiterer Infos erreicht man mit:
dism /Get-WimInfo /WimFile:E:\Sources\Install.wim

Jetzt kann man endlich das Kommando:
dism /Online /Cleanup-Image /RestoreHealth /Source:wim:E:\Sources\Install.wim:1 /limitaccess
ausführen und geduldig auf dessen Abschluss warten.

Und tatsächlich … nach einem abschließenden Neustart, konnte ich endlich wieder weitere Komponenten installieren. Windows ist also repariert.

Fazit

RestoreHealth hat mir schon früher aus der Patsche geholfen. Am besten erinnere ich mich da an die Windows 7 Installations-WIM-Dateien, die sich ohne ein vorangehendes RestoreHealth nicht mit Updates patchen ließen.

Nun habe ich mit /sources wieder ein weiteres Feature kennengelernt.

Nunja … solche Arbeitsgänge sind lästig … aber immer noch besser als eine komplette Neuinstallation.


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!