Eiscreme ohne Zucker

Wäre es nicht so Deppen-einfach, dass sogar ich es hinbekomme, würde ich nicht darüber schreiben:

Also: Wie kann man Vanille-Eiscreme ohne Kohlenhydrate zubereiten, damit man in seiner Low-Carb Diät auch etwas zum Naschen hat?

  • 2 Becher Schlagobers (450 ml)
  • 5 Eidotter
  • 150g Zuckerersatz (also künstlicher Süßstoff, wo 1 g der Süße von 1 g Zucker entspricht)
  • 1 Fläschchen Vaniellearoma
  • und falls vorhanden, gemahlene Vanille oder eine Vanilleschote

Und die Zubereitung:

Alles in einen Topf und gut verrühren. Mit Mixer geht es natürlich schneller, aber es geht auch ohne. Dann alles ins Gefrierfach und dann in den kommenden Stunden stündlich nochmals umrühren, damit sich die Bestandteile nicht absetzen.

Am Anfang ist das Zeug recht flüssig, aber nach 16 Stunden erhält man: Cremiges Vanielle Eis … und es schmeckt echt gut.

Natürlich nicht ganz so perfekt wie verzuckertes Markeneis … aber hey, für so eine einfache Zubereitung bin ich echt überrascht.


Übrigens, mit dem Eiklar und einem weiteren Vaniellearomafläschchen und etwas Zuckerersatz kann man sich auch noch ein paar Pfannkuchen machen, womit man nichts wegwerfen muss, und wieder etwas zum schmausen hat, ohne dass man seine Kohlenhydrat-Zufuhr erhöhen muss.

Nachdem ich jedes Jahr so 6-Wochen Diät einhalte um die Kilos abzubauen, die ich mir danach wieder stückweise anfresse, sind solche leckeren Laune-Auffrischer eine tolle Sache.


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!