Rücken verrücken

Es war “nur” eine “fucking Kiste mit Büchern”.
Ich habe sie nur aus dem Keller ins Erdgeschoß getragen.

Doch die Frage war danach nicht, ob ich im Krankenstand bin, sondern wie lange …


Schon seit der Kindheit dürfte bei mir eine leichte Wirbelverschiebung vorhanden sein, die mich etwas “schief” dastehen lässt.

Das jahrelange Sitzen vor dem PC macht das natürlich nicht besser.

Doch dieses Wochenende hat mich wieder den alten Spruch “spüren” lassen.

Ein gesunder Mensch hat tausend Wünsche … ein kranker nur einen.

Das Heben der Kiste war “nur” unangenehm, doch in der Folge wurde jede weitere Bewegung schwieriger. Ich ging also wieder in meine Wohnung und legte mich möglichst gerade ins Bett.

Ich kann nicht in Worte fassen, welche Schmerzen sich in den folgenden Stunden ergeben haben. Nur absolut ruhig liegen verschaffte mir Linderung.

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich darüber nachgedacht, bewusst ins Bett zu pinkeln, nachdem mehrere Versuche irgendwie aufzustehen sich wie brutale Messerstiche in den Rücken anfühlten.

Es bleibt einem die Luft weg. Das atmen ist schmerzhaft und alleine das “Heben” eines Wasserglases wird zur Tortur. Einen Laptop hochzuheben oder zu tragen war ausgeschlossen.

Und als es nach der anstrengenden Nacht nicht besser wurde, wurde mir klar … ich muss ins Krankenhaus. Also kroch ich erneut in einer elenden langsamen Prozedur aus dem Bett und schleppte mich ins Bad. Ich wollte noch ein letzte mal Duschen, bevor ich mich um die “Abreise” kümmern wollte.

Und beim Einstieg in die Dusche passierte es:
Ein hörbares Knacken im Rücken, ein finaler Schmerz und plötzlich war der Leidensdruck weg. Oder sagen wir mal die Schmerzen gingen auf 10% zurück und waren leicht erträglich.
Ich konnte wieder gehen, mich ins Bett legen und aufstehen, nur das Vorbeugen führte zur Schmerzen (aber nicht vergleichbar mir vorher).


Keine Ahnung was das war, vielleicht habe ich mir was “rausgedrückt” oder böse eingeklemmt …
Ich werde jedenfalls morgen zum Arzt gehen und abklären lassen, was das war und werde jede erdenkliche Vorkehrung treffen, dass sich dieser Schmerzfall nicht wiederholt.

Vor 15 Jahren hatte ich etwas Vergleichbares beim Schneeräumen. Auch da konnte ich kaum gehen und die Schmerzen waren ein Alptraum, doch mein Rücken richtete sich in 2 Wochen Bettruhe wieder ein.

Eigentlich bin ich ein Idiot … ich weiß seit Jahren, dass mein Rücken ein Problemfall ist bzw. werden wird. Aber offenbar muss immer erst etwas passieren, bevor man aktiv wird.

Diesen Fingerzeig nehme ich aber auf jeden Fall ernst …


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!