Symbole

Welches Kind hat heute noch eine Vorstellung von einer Diskette 💾?
Trotzdem klicken sie darauf und wissen, dass es “Speichern” bedeutet.

GUIs sind voller Symbole, aber es stellt sich die Frage, ob oder wie lange diese gültig bleiben oder durch neue ersetzt werden müssen.

Das genannte Diskettensymbol könnte in sofern verschwinden, als dass das aktive Speichern durch den Benutzer mehr und mehr in den Hintergrund tritt.

Es kann sich ohnehin keiner mehr vorstellen, dass man nach dem Schreiben eines Textes erst eine Diskette einlegen musste, dann auf “Speichern” klicken bzw. per Tastatur hinnavigieren musste und nach dem Vorgang die Datendiskette wieder durch die Programmdiskette ersetzen musste.

Cloud-Lösungen speichern alle paar Sekunden automatisch, da braucht man also keinen eigenen Button mehr.

Allgemeiner gefragt: Was sind “Laufwerke”? Heute liegt alles im Netz oder bestenfalls noch auf einem USB-Stick. Also werden die alten Quadersymbole 🖴 wohl bald einer Wolke ☁ weichen.

Und wenn uns ein Licht aufgehen sollte, war die Glühbirne 💡 ein langjähriges Symbol dafür. Wer weiß wie lange diese Figur noch aktuell bleibt und nicht bald von einer LED Siluette ersetzt wird.

Woher kommt dieser Kasten mit der runden Scheibe vorne drauf 📷 ? Ich will ein Foto machen, und das tut man heute mit dem Smartphone und nicht mit dem unhandlichen Fotoapparat.

Wie wohl diese antiken Bildstreifen-Rollen 📽 aussehen werden, wenn man “Filme” darstellen will? Die Kids heute assozieren das Netflix-Logo eher damit und tippen es an noch bevor sie lesen lernen.

Joysticks 🕹 und Gamepads 🎮 waren lange DAS Symbol für Computerspiele. Doch um Pokemon zu fangen tippt man - wieder einmal - aufs Smartphone und lässt sich vor dem großen Monitor von Bewegungssensoren erfassen. Oder wie es in “Zurück in die Zukunft” treffend hieß:

Spielt man das etwa mit den Händen? Das ist ja Baby-Spielzeug!

Der Desktop 🖳 war früher das Synonym für den Schreibtisch-Computer auf dem sprichwörtilich Akten (Files) 📂 lagen. Doch deckt das den heutigen Bereich der Tablets und Smartphones adäquat ab? Wohl eher nicht, und deshalb ist auch das Desktop-Symbol schon seit einiger Zeit verschwunden.

Monitore haben ihr dickes Schachtel-Symbol schon durch das Flatscreen-Design ersetzt, doch wie wird das aussehen, wenn wir uns OLED-Folien in den Raum hängen?

Und der Computer selbst? Früher mindestens 0.5 Meter hoch mit Laufwerksschächten 🖥, heute ein Kästchen so breit wie eine Bankomatkarte. Wie soll man das verständlich in ein Symbol packen?

Zum klassischen Telefonieren nutzen wir Smartphones 📱, denn niemand hat mehr den Apparat mit der Wählscheibe ☎ zu Hause. Doch noch erkennen wir den alten Telefonhörer 📞 als entsprechendes Symbol an. Wer weiß wie lange noch?

Bei Worten in der Programmierung sieht es sogar noch schlimmer aus.

Denn es ist nicht wirklich logisch, wenn ich APIs mit der Phrase “Disk” einsetzen muss, um SSDs und USB-Sticks anzusprechen.

Zwar werden immer noch Festplatten mit rotierenden Scheiben (also Disks) gebaut, aber diese Technologie ist ebenfalls bereits stark rückläufig.

Und Netzwerk-Zustände wie “Plugged-In” machen bei WLANs auch nicht mehr viel Sinn.

Fazit

Nun, da wir Menschen recht konservativ sind, werden uns die alten Symbole auch noch ein ganzes Weilchen begleiten obwohl sie keinen Sinn mehr machen. Schließlich fahren auch schon lange keine Dampflokomotiven mehr auf den Schienen und trotzdem findet man ein entsprechendes Verkehrszeichen im Katalog, wenn man den Führerschein machen will.

Trotzdem bin ich zunehmend etwas ratlos, wie man moderne Funktionen durch neue Symbole effizient “abkürzen” soll.

Schließlich ist es ihr Zweck, dass Menschen sehr schnell und intuitiv zu ihren gewünschten Ergebnissen kommen sollen.

Mal sehen, was die Zukunft bring…


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!