Server 2016 mit Powershell ohne TLS

Boah! Bin ich wieder angefressen!
Ich wollte nur eine kleine Installation starten, doch die brauchte NuGet. Und dessen Installation meinte:

1Unable to download from URI 'https://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=627338&clcid=0x409' to ''.  
2Install-PackageProvider : No match was found for the specified search criteria for the provider 'NuGet'. 
3The package provider requires 'PackageManagement' and 'Provider' tags. 
4Please check if the specified package has the tags.

Was zur Hölle geht denn da wieder ab?


Also gleich zur Lösung:

Das betroffene System war: Windows Server 2016

Offenbar war eine Einstellung bezüglich TLS (also HTTPS) falsch. Die Zeile

1[Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol = [Net.SecurityProtocolType]::Tls12

reparierte dann den Fehler und NuGet ließ sich per

1Install-PackageProvider -Name NuGet -RequiredVersion 2.8.5.201 -Force

einrichten.

Fazit

Aber langsam pisst es mich echt an, dass man keinen Download und kein Update mehr durchführen kann, ohne dass man Einstellungen für TLS oder Zertifikate abändern (oder noch schlimmer: deaktivieren) muss.

Ich erwarte mir von einer Installationsprozedur von einer Microsoft-Seite, dass diese entweder die nötigen Einstellungen dokumentiert, oder dass eine Standardinstallation so gefertigt ist, dass sie auch ohne solche billigen Tricks auskommt.

Ist es denn zu viel verlangt, dass Software länger als 1 Jahr nach dem Release funktioniert?
Denn offenbar leiden immer mehr Projekte am Krypto-Problem, dass sie spätestens zwei Jahre nach Veröffentlichung nicht mehr dem aktuellen Verschlüsselungsstandard entsprechen und deshalb gesperrt werden.

Tja, unter DOS musste ich mich seinerzeit mit soetwas nicht ärgern!


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!