Store Apps manuell installieren

Tja … was ist jetzt besser?
Eine offene und freie Plattform, wo jeder sein eigenes Süppchen kocht? Oder ein zentralistischer Monarch, der Stabilität durch Einheitlichkeit verspricht?

Microsoft wollte mit seinen Windows Store Apps vom ersten zum zweiten Weg wechseln. Doch die Enterprise IOT LTSC (Long Term Service Channel) Varianten und die Server rudern wieder zurück.

Wie kann man das vereinen?


Den Windows Store findet man in allen Endanwender Produkten von Windows 10, auch in Windows 10 IOT Enterprise, wenn es an den Semi-Annual-Channel (SAC) gebunden ist und wie die Consumer-Versionen permanant aktualisiert wird.

Doch im Long-Term Service Channel (LTSC) fehlen die Store-App und auch die anderen üblichen Mitbringsel wie die Mail App oder der “neue” Taschenrechner. Nur die Einstellungs bzw. Settings App liegt nativ bei.

Das Gleiche haben wir auch bei den Server Plattformen, die ebenso auf den Store und deren Apps verzichten.

Wie bekommt also Mails auf einem IOT Enterprise LTSC Terminal angezeigt?

Manueller Download

Ohne die Store App, hat man vor allem das Problem, dass man nicht so leicht an einen Download Link kommt, mit dem man weiterarbeiten kann.
Glücklicherweise wurde dieses Problem schon von findigen Mitstreitern gelöst, und so entstand die WebSite: store.rg-adguard.net.

Geht man auf die Store-Webseite in seiner lokalen Variante, z.B.:

  • https://www.microsoft.com/en-us/store/apps/windows
  • https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/windows
  • https://www.microsoft.com/de-at/store/apps/windows

und findet über die Suchfunktion die gewünschte App, sieht man im Link zur App die Product ID als Buchstaben- und Zahlenkombination am Ende, z.B.: https://www.microsoft.com/de-at/p/mail-und-kalender/9wzdncrfhvqm

Windows Mail App
ProductID: 9WZDNCRFHVQM
CategoryID: 64a79953-cf0b-44f9-b5c4-ee5df3a15c63

Kopiert man diesen Link dann ins Eingabefeld von store.rg-adguard.net, dann erhält man die Links zu allen appx und appxbundle Paketen für alle von der App unterstützten Plattformen.

Nun lädt man sich alle appx und appxbundle Dateien der eigenen Plattform herunter, bzw. manche tragen auch den Titel neutral wenn sie plattformunabhängig sind, und installiert diese über die powershell

Und so konnte ich mit:

1Add-AppXPackage -Path "C:\path\to\Microsoft.VCLibs.140.00_14.0.30035.0_x64__8wekyb3d8bbwe.Appx"
2Add-AppXPackage -Path "C:\path\to\microsoft.windowscommunicationsapps_16005.13426.20920.0_neutral___8wekyb3d8bbwe.AppxBundle"

die Windows Mail App auf mein Windows 10 IOT Enterprise bringen. Ganz ohne Windows Store.

Fazit

Eigentlich ist es ja ganz lustig zu lernen, was die Windows Store App im Hintergrund macht um Apps zu installieren.

Doch ein bisschen eigenartig ist das schon, dass Store-Apps heute “die” Plattform sein sollen und gleichzeitig distanziert man sich im IOT Bereich davon.


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!

Meine Dokus über:
 
Externe Links zu: