2020 startet

Gute Vorsätze im Gepäck und Motivation sind die halbe Miete. Aber nicht umsonst lautet das Sprichwort:

Wer Gott zum Lachen bringen will, der macht einen Plan.

Na dann auf zur Projektplanung …


Nur zur Dokumentation damit ich in einem Jahr nachlesen kann, was ich erreichen wollte, hier eine kleine Liste:

  • Den Blog häufiger aktualisieren … jüngst stellte sich da ein 6-Monats-Stau ein
  • GATE Demo Releases fertig machen, die im letzten April hätten fertig sein sollen !!!
  • GTK+ Kinderkrankheiten im GATE UI auskurieren
  • Endlich mal weitere Plattformen neben Windows und Linux anbinden
  • Webservices und GATE Connectors planen und umsetzen.
  • Meine Server Infrastruktur aktualisieren und Backups nicht vergessen !!!
  • Raspberry PI und Docker eine “produktivere” Rolle in meinen Umgebungen zuordnen.
  • Weniger Geld für Fernost-Bestellungen ausgeben
  • Strombedarf reduzieren (und bei Gelegenheit mal messen)
  • Weniger Zeit mit Minecraft totschlagen
  • und ich sollte den Ideen von Kollegen mehr Aufgeschlossenheit entgegenbringen (selbst wenn sie Worte wie Docker und Python beinhalten …)

Gut, ich denke, das reicht um am Jahresende wieder zu sehen, was alles nicht geklappt hat … oder vielleicht freue ich mich ja, wenn was dabei rausgekommen ist.

Prosit Neujahr!


Wenn sich eine triviale Erkenntnis mit Dummheit in der Interpretation paart, dann gibt es in der Regel Kollateralschäden in der Anwendung.
frei zitiert nach A. Van der Bellen
... also dann paaren wir mal eine komplexe Erkenntnis mit Klugheit in der Interpretation!